one:47 Anti Hangover Drink

Mein Account

COCKTAILREZEPT:
Cold Brew Kaffee

Cold Brew Kaffee

Was ist Cold Brew Kaffee?

Falls du noch nie von Cold Brew Kaffee gehört hast, wäre das doch sehr erstaunlich. Denn der "kalt gebraute Kaffee" ist mittlerweile ein seit Jahren wachsender Sommertrend. In Kürze lässt sich das Getränk etwa so beschreiben:

Anstatt dein Kaffeepulver mit heißem Wasser zu übergießen, zieht beim Cold Brew das Kaffeepulver für längere Zeit in kaltem Wasser. Wie du das selbst ganz einfach zuhause umsetzen kannst ließt du in unserem Rezept weiter unten.

Warum Cold Brew

Ein Cold Brew Kaffee unterscheidet sich in einigen Punkten recht deutlich von einem heiß aufgebrühten Kaffee. Durch die Verwendung von kaltem Wasser, in dem der Kaffee für viele Stunden zieht, lösen sich die Bestandteile etwas anders aus der Kaffeebohne.


Zunächst wären da die Bitterstoffe und Säuren. Diese lösen sich viel besser mittels heißem Wasser, was dazu führt, dass wir sie in geringerem Maße in unserem Cold Brew finden. Der Geschmack wird dadurch etwas flacher, aber auch weniger bitter und eher süßlich.
Wenn du nun Angst hast, dass ein Cold Brew weniger "stark" im Sinne des Koffeingehaltes ist, können wir dich beruhigen. Dieser enthält nämlich tendenziell sogar etwas mehr des Wachmachers.

Ganz entscheident für den Geschmack des Cold Brew Kaffees ist die Qualität der Kaffeebohnen. Wir sind große Fans von erstklassigem, handwerklich geröstetem Kaffee. Daher ist es nicht verwunderlich, dass wir zu unserem Freundeskreis das Startup earlybird zählen. Bei earlybird findet ihr richtig geilen Kaffee für Vollautomaten oder tolle Tipps für Kaffeezubereitungsarten wie z.B. die French Press.

Neben sehr gutem Kaffee solltest du auch auf die Menge des eingesetzen Kaffeepulvers und die Ziehzeit achten. Wir mögen ihn eher kräftig, sodass du ihn entweder pur (ggf. mit etwas Wasser verdünnt), mit Milch oder eben in einem Cocktail verwenden kannst. (hier findest du leckere Rezepte)

Anleitung: So machst du leckeren Cold Brew Kaffee

Die Zubereitung des Cold Brew ist ganz leicht. Du brauchst nur wenige Zutaten und etwas Geduld. Für die schnelle Tasse zwischendurch ist der Cold Brew leider nichts. Es sei denn, du hast vorgesorgt und welchen im Kühlschrank stehen.

Alles was du benötigst ist:

  • Kaffeepulver - besser ganze Bohnen: 100g pro 1l Cold Brew
  • Kaltes Wasser (Leitungswasser tut es)
  • Eine Kaffeemühle
  • Zwei Glasgefäße
  • Einen Kaffeefilter

Schritt 1: Das Kaffeepulver

Solltest du eine Kaffemühle haben, benutze ganze Bohnen. Wenn nicht, geht natürlich auch Pulver. Anders als bei heiß aufgebrühtem Kaffee ist beim Cold Brew eher ein grober Mahlgrad zu empfehlen.

Bei der Menge empfehlen wir 100g Kaffee pro 1l Wasser. Das klingt zwar zunächst nach sehr viel Kaffeepulver, der Cold Brew wird am Ende aber auch entsprechend stark sein. Du kannst dann kleinere Mengen davon mit der selben Menge Wasser verdünnen und hast immer noch ein ordentliches Aroma.

Schritt 2: Den Cold Brew ansetzen

Nun gibst du das Pulver in ein ausreichend großes Gefäß und gießt ca. 3/4 des Wassers darüber. Anschließend rührst du das Ganze gut um und stellst es in den Kühlschrank.

Schritt 3: Nochmal umrühren

Nach ca. 1 Stunde solltest du noch einmal gut umrühren und die restlichen 250ml Wasser dazugeben. Grund dafür ist, dass sich der Kaffee am oberen Rand des Gefäß absetzt. Durch das Umrühren erhöhst du den Kontakt zwischen Wasser und Kaffeepulver.

Schritt 4: Den Cold Brew ziehen lassen

cold brew kaffee rezept ziehen lassen

Jetzt kommen wir zu einer entscheidenden Frage: Wie lange solltest du deinen Cold Brew ziehen lassen? Als Richtwert kann man sagen, zwischen 12 und 24 Stunden. Und natürlich gillt, je länger er zieht, desto intensiver ist sein Aroma.
Wir lassen ihn daher gerne 24 Stunden ziehen. Allerdings sei gesagt, dass schon die 100g Kaffee pro Liter Wasser eine recht starke Dosierung sind. Solltest du also noch keinen Cold Brew getrunken haben und erst einmal testen wollen, bist du mit 12 Stunden Ziehzeit auf der sicheren Seite.

Schritt 5: Abgießen des Cold Brew Kaffee

fertiger cold brew kaffee early bird

Der letzte Schritt ist denkbar einfach. Du nimmst dir ein zweites Gefäß und stellst deinen Kaffeefilter darauf. Nun gießt du den Cold Brew nach und nach ab. Fertig ist dein Cold Brew Kaffee. Im Kühlschrank hält er sich problemlos einige Tage.

Rezepte mit Cold Brew

Durch sein mildes Aroma ist Cold Brew Kaffee perfekt geeignet für warme Sommertage. Am besten gibst du einfach ein paar Eiswürfel in ein Glas, füllst es zu 2/3 mit deinem Cold Brew und gibst noch etwas Wasser dazu. Verfeinern kannst du ihn auch mit einigen Spritzern Zitrone.

Du kannst auch sehr leckere Cocktails mit deinem Cold Brew mixen, wie du hier lesen kannst.


Lass es dir schmecken!