one:47 Anti Hangover Drink

Mein Account
Endlich warm – Zeit für Outdoor-Aktivitäten

Endlich warm – Zeit für Outdoor-Aktivitäten

Lange genug haben wir gewartet, jetzt ist es soweit: Die ersten Sonnenstrahlen drängen sich durch die Wolkendecke. Die Gräser sprießen aus dem erdigen Boden. Die Wärme solltest du nutzen, um tolle Outdoor-Aktivitäten zu unternehmen. Vielleicht hast du in deinem Winterexil ganz vergessen, welche Unternehmungen draußen besonders viel Spaß machen. Deshalb haben wir die coolsten Outdoor-Aktivitäten gesammelt. Probiere doch einmal die ein oder andere Sportart am Wochenende aus.

Zorbing

Zorbing bringt dich ins Rollen. Bei dieser rasanten Sportart befindest du dich in einer luftgefüllten Kugel, die aus zwei PVC-Wänden besteht. Du befindest dich gut geschützt im Inneren der Kugel. An Gurten und Griffen kannst du dich festhalten. Dann geht es los! Mit einem kleinen Startstoß wirst du samt Kugel einen leichten Abhang hinabbefördert. Unterschätze das nicht. Bis zu 50 km/h erreicht die Zorb-Kugel. Über Stock und Stein geht es beim Zorbing. Manche Zorbs sind sogar mit Wasser gefüllt. Das schafft eine Atmosphäre wie auf einer rotierenden Wasserrutsche. Keine Angst – nass wirst du dabei nicht! Aber Spaß macht diese Outdoor-Aktivität allemal.

Segway-Tour

Segways sind nur etwas für Kaufhauscops? Weit gefehlt: Mit den flinken Personentransportern kann man richtige Outdoor-Abenteuer erleben. Wie wäre es mit einem Städtetrip der etwas anderen Art? Egal, ob in Eigenregie oder in bei einer Städteführung – die Segways verleihen dem Ausflug eine besondere Note. Bereits in vielen Städten stehen Segways für Touristen und Einwohner zur Verfügung. Für drei Stunden zahlt man rund 70 Euro. Auch wenn die ersten Meter auf dem fahrbaren Untersatz vielleicht etwas Übung benötigen, gewöhnt man sich recht schnell an das Handling. Wenn dann auch noch das Wetter stimmt, steht dem Segway-Ausflug nichts mehr im Weg.

Paintball

Bei dieser Outdoor-Aktivität musst du Farbe bekennen: Beim Paintball geht es nämlich darum, die Mitglieder der gegnerischen Mannschaft mit Farbkugeln zu beschießen. Dazu erhalten die Spieler spezielle Druckluftgewehre, die mit den bunten Farbbomben gefüllt sind. Wenn ein Spieler auf seiner Ausrüstung markiert, also getroffen wurde, muss er das Spielfeld verlassen und scheidet aus. Ziel ist, möglichst viele Punkte für das eigene Team durch Treffer zu sammeln.

Slacklining

Slacklining ist eine Outdoor-Sportart, die ein hohes Maß an Konzentration erfordert. Sie erinnert stark an Seiltanzen, wie man es aus dem Zirkus kennt. Du spannst dazu ein Gummiband zwischen zwei feststehende Gegenstände wie zum Beispiel Bäume. Das Band muss dabei nicht weit über dem Boden schweben, auch 30–40 cm sind bereits ausreichend. Anschließend versuchst du das Band zu überqueren. Balance ist bei Slacklining die Königsdisziplin. Fortgeschrittene können beim Slacklining Tricks einüben, wie das Rückwärtsgehen, Sitzen oder Knien auf dem Band.

Hinterlasse einen Kommentar