one:47 Anti Hangover Drink

Mein Account
Final Termination – Betrunken auf der Weihnachtsfeier, darf man das?

Final Termination – Betrunken auf der Weihnachtsfeier, darf man das?

 

„Horizontal benachteiligt, das ist der Chef!“, lachst du albern und ahmst mit weit ausgestreckten Armen die Silhouette deines Vorgesetzten nach. Dein von Rotwein geschwängerter Kopf bekommt gar nicht mehr mit, wie laut du deine Ansicht in die Runde gebrüllt hast. Einige Kollegen grinsen breit und unterdrücken ein Lachen, andere verstummen urplötzlich. Hinter dir hörst du ein tiefes Räuspern. Immer noch über deinen eigenen Witz kichernd drehst du dich um – und erstarrst. Der Chef steht hinter dir. Das runde Gesicht feuerrot vor Empörung.

 

Dumm gelaufen – aber wie schon lange bekannt hat Alkohol eine Wirkung, die die Zunge lockert und die Hemmschwelle runterschraubt. Manchmal auf Erdboden-Niveau, indem du nach einer solche Aktion am liebsten verschwinden würdest. Wenn du Glück hast, hebt dir dein Chef das Erdloch höchstpersönlich aus und setzt dich gleich mit Aktenkoffer und Topfpflanze vor die Tür.

 

Betrunken auf der Firmenfeier: Go or No?

 

Dass du auf der Weihnachtsfeier des Betriebs nicht betrunken im Rinnstein liegen solltest, dürfte klar sein. Ein überdurchschnittlicher Alkoholkonsum, nach dem du dich so gar nicht mehr unter Kontrolle hast, ist auch privat nicht wünschenswert. Und schon gar nicht unter Kollegen – und vor dem Chef. Natürlich herrscht bei einer Firmenfeier in der Regel ausgelassene Stimmung. Da ist es völlig in Ordnung, wenn man gut drauf ist und Spaß hat. Ein bisschen angeschickert war bestimmt jeder schon mal auf der Weihnachtssause.

 

Wir verraten dir unsere Tipps, um auf der Firmenfeier nicht allzu betrunken zu werden:

  • Doch solltest du darauf achten, einen „gesunden“ Pegel beizubehalten – höre auf deinen Körper.
  • Trinke abwechselnd alkoholische und nicht-alkoholische Getränke.
  • Schaffe dir mit einer ordentlichen Mahlzeit eine Grundlage, bevor du Alkohol trinkst.
  • Vermeide hochprozentigen Alkohol.
  • Und ganz wichtig: keine Trinkspiele mit Vertrieblern...

 

Absolute No-Gos bleiben: Lästern über den Chef oder Kollegen, Peinlich-Pegel erreichen, Flirtattacken mit Fuselfaktor, Tischmanieren vergessen

 

Woran du merkst, dass du auf dem besten Weg zu einem Kater bzw. einem unangenehmen Morgen danach bist – Firmenfeier-Edition:

  • „Hihihick, mir geht’s super, und das nach dem fünften Wein...oder war es der sechste?“
  • „Der Chef sieht so lustig aus, wenn er isst. Wie ein Backenhörnchen.“
  • „Ob die Firma auch Schnäpse auf ihre Rechnung setzt? Ich liebe ja Tequila...“
  • „Nächstes Jahr verdoppele ich den Umsatz, versprochen. Das sollte ich gleich dem Chef erzählen.“
  • „Ach, was soll’s: Eine Runde Tequila für alle, bitte!“
  • „Kennt jemand Tequila Suicide?“
  • „AAAHHH, mein Auge!“

Hinterlasse einen Kommentar