one:47 Anti Hangover Drink

Mein Account
Gesunde Morgenroutine – mit Energie in den Tag starten

Gesunde Morgenroutine – mit Energie in den Tag starten

Tipps für Morgenmuffel: Eine ausgeklügelte Morgenroutine erleichtert nicht nur das Aufstehen, sondern bringt dich mit mehr Energie durch den Tag. Außerdem kannst du mit der Routine am Morgen deinen Tag besser strukturieren. Deine innere Uhr richtet sich nach deiner regelmäßigen Routine. Viele erfolgreiche Menschen wie Steve Jobs oder Arnold Schwarzenegger, die eine Morgenroutine für sich entwickelt haben, geben an nach dem Morgenritual produktiver und geistig fitter zu sein. Mit einem Morgenritual tust du bereits etwas für dich, bevor der Tag beginnt. Das motiviert und gibt dir nicht das Gefühl, nur für die Arbeit aufgestanden zu sein. Wir stellen dir drei typunterschiedliche Routinen vor. Nachmachen erwünscht: Vielleicht inspiriert das ein oder andere Ritual auch dich, deinen Morgen mal anders anzugehen. Natürlich kannst du die Checklisten auch nach Lust und Laune kombinieren.

 

Der Bedachte

 

Sanfte Klänge oder Naturgeräusche wie Vogelzwitschern und Wasserfälle wecken dich sanft aus dem Schlaf. Der Tageslichtwecker neben deinem Bett simuliert den Sonnenaufgang und signalisiert deinem Körper: Der Tag bricht an. Du beginnst den Morgen mit langsamen Yoga-Übungen. So wärmst du deine Muskeln und Gelenke und bringst den Kreislauf auf leichte Weise in Schwung. Mit einer kurzen Meditation endet die Yoga-Session. Während der Meditation gehst du im Geiste durch, was dich heute erwartet und worauf du dich besonders freuen kannst. Nach einem Grüntee fühlst du dich frisch und wach. Denn die im Tee enthaltenen Wirkstoffe regen den Kreislauf und auch die Fettverbrennung an. Er steigert die Konzentration und ist eine gesunde Alternative zum Kaffee. Unter der Dusche verwöhnen Badeöle Haut und Sinne. Dieses Morgenritual lässt garantiert keinen Stress aufkommen.

 

Deine Checkliste für einen bedachten Morgen:

 

  • Wecker mit Naturklängen und Tageslicht stellen
  • sanfte Yoga-Übungen wie den Sonnengruß, herabschauender Hund u. a.
  • Kurz-Meditation mit Mantra für den Tag
  • Grünen Tee trinken
  • Verwöhndusche mit ätherischen Ölen

 

Der Aktive

 

Um sechs Uhr morgens klingelt dich der Wecker mit deinem Lieblingssong aus den Federn. Beschwingt startet es sich immer noch am besten in den Tag. Du gönnst dir vor deinem Morgen-Workout zunächst einen Espresso. Auf leeren Magen bringt dieser den Kreislauf in Schwung und fördert die Fettverbrennung beim Sport. Mit einem strammen Trainingsprogramm, das Cardio- und Muskelaufbau vereint, weckst du die müden Knochen auf und kommst ins Schwitzen. Vergiss dabei nicht genügend Wasser zu trinken. Warmes Wasser mit einem Schuss Zitrone wird vom Körper schnell aufgenommen und macht wach. Verschwitzt und zufrieden gehst du duschen, das Duschgel mit Ingwer und Citrus regt die Sinne an. Gegen Ende duscht du dich kalt ab. Das stärkt die Abwehrkräfte, fördert die Durchblutung und schenkt Energie. Danach gönnst du dir ein leckeres Müsli mit Beeren.

 

Deine Checkliste für einen aktiven Morgen:

  • früh aufstehen zu Gute-Laune-Musik
  • Espresso trinken, danach ein Glas warmes Wasser mit Zitrone
  • Morgen-Workout mit Cardio und Muskelaufbau
  • anregende Wechseldusche
  • ausgewogenes Energie-Frühstück

 

Der Genießer

 

Gemach, gemach! In der Ruhe liegt die Kraft. Erst einmal kräftig strecken und warten bis die müden Knochen den Dienst freiwillig antreten. In der Küche wird zunächst ein kräftiger Kaffee aufgebrüht und frischer O-Saft gepresst. Bei einem Vollkornbrot mit Käse und Tomate studierst du die Zeitung. Ein kurzer Spaziergang oder eine flotte Joggingrunde an der frischen Luft macht den Kopf frei und stärkt die Abwehrkräfte. Danach geht es unter die warme Dusche. Dabei hörst du ein Hörbuch statt Radio. Du willst dir nicht mit den Bad News den Morgen verderben. Danach nimmst du dir richtig Zeit dein Essen für die Mittagspause anzurichten und einzupacken. Los geht’s!

 

Deine Checkliste für einen genussvollen Morgen:

 

  • erstes Gebot: keine Hektik
  • Körper dehnen
  • Kaffee kochen und frischen Saft pressen
  • ausgedehnt und gehaltvoll frühstücken
  • Morgenspaziergang/kurze Joggingrunde
  • Hörbuch hören unter der warmen Dusche
  • Mittagessen vorbereiten

 

Welcher Morgenritual-Typ bist du? Hast du noch mehr Ideen, wie man energiegeladen in einen produktiven Tag startet? Her damit!

Hinterlasse einen Kommentar