one:47 Anti Hangover Drink

Mein Account

Pretox
Was ist das?

Pretox – was ist das?

Detox? Kennst du sicher. – Aber was ist mit Pretox? Wir erklären dir, was es damit auf sich hat und warum wir von dieser simplen Idee so überzeugt sind.

Detox: den Körper entgiften

Tagtäglich ist unser Körper Belastungen durch die Umwelt ausgesetzt: Abgase, Lärm, Sonnenstrahlen, Hitze, Kälte. Aber auch in unserer Nahrung befinden sich oftmals Stoffe, die der Gesundheit schaden können wie zu viel Zucker, Allergene oder Toxine. Das Ergebnis: Der Körper wehrt sich. Dazu stehen ihm ein ausgefeiltes Immunsystem und effektive Mechanismen zur Entgiftung zur Verfügung. Werden diese allerdings all zu stark beansprucht, reagiert der Körper mit Erschöpfung und Antriebslosigkeit bis hin zur Immunschwäche.
Besonders in Stresssituationen ist der Körper anfälliger und kann sich nicht ausreichend gegen die Belastungen schützen. Seit einigen Jahren setzen viele Gesundheitsbewusste daher auf Detoxing und unterziehen sich regelmäßig einer reinigenden Fastenkur.

Wie funktioniert Detox?

Beim Detoxing will man den Körper entgiften und versucht entstandene Schäden durch Ernährungs- und Verhaltensmaßnahmen zu beheben. Es ist sozusagen eine Nachsorge, die reinigen und stabilisieren soll. Bei einer strengen Heilfastenkur wird zunächst der Darm mit Salzen oder Spülungen gereinigt. Wem das zu extrem ist, der fährt seine Nahrungszufuhr einfach stark herunter oder isst für einige Zeit so gut wie gar keine feste Nahrung. Danach gilt nur noch: clean eating. Auf den Teller kommen, je nach gewähltem Detox-Ansatz, Obst, Gemüse, Nüsse, Haferflocken und Suppe. Dazu soll viel Wasser und Tee getrunken werden, um die Giftstoffe auszuspülen. Junkfood ist tabu, daneben häufig auch Milch, Fleisch, Weißmehl oder Süßigkeiten.

Detox ist also:

  • Entgiftung des Körpers
  • Erholung durch bewusste Ernährung und Entspannung
  • eine Maßnahme im Nachhinein

Ist Detox sinnvoll?

Detox ist gewiss eine spannende Methode, um seinem Körper etwas Gutes zu tun und ihm eine Verschnaufpause zu gönnen. Es gibt zahlreiche Ansätze dazu, wie man Detox am besten umsetzen sollte. Man streitet sich darüber, welche Nahrungsmittel erlaubt sind und welche nicht. Es gibt Detox-Tees, Detox-Pillen und Detox-Salze. Sie alle haben aber eines gemeinsam: Sie werden erst als Nachsorge angewendet. Wir setzen auf vorsorgliches Handeln und stellen euch unsere Lösung vor: Pretox.

Pretox: den Körper vorbereiten

Wir haben uns gefragt: Warum den Körper erst dann entgiften, wenn er schon angeschlagen ist? Wir sind der Überzeugung, dass man seinen Körper auf Belastungen optimal vorbereiten sollte – und das bevor man sie sich ihnen stellt. Vorsorge ist besser als Nachsicht, so unsere Devise. Wir haben daher eine Strategie entwickelt, die wir Pretox nennen und die deinen Körper für alle Lebenslagen wappnet. Damit wollen wir eventuelle Schäden nicht erst im Nachhinein bekämpfen, sondern im Vorhinein verringern oder vermeiden.

Wie funktioniert Pretox?

Wir wollen Pretox so simpel, aber auch so effektiv wie möglich gestalten. Daher stellen wir folgende zwei Fragen vor möglicherweise belastenden Situationen:

Welchen Belastungen werde ich meinen Körper aussetzen und welche Konsequenzen hat das für ihn?

Wie kann ich meinen Körper optimal darauf vorbereiten?

Anschließend hast du die Wahl, dein

  • Handeln anzupassen,
  • deine Ernährung zu optimieren,
  • deine Einstellung zu ändern

oder alles zusammen.
Wir haben dir auf unserer speziellen Pretox-Seite (Alltags-)Situationen zusammengestellt und an ihnen das jeweilige Pretoxing durchexerziert.

Pretoxing im Alltag

Wir glauben, dass sich Pretox ganz einfach in den Alltag einbauen lässt. Du weißt, dass du morgen ein langes und anstrengendes Meeting im Büro hast, dich dabei stark konzentrieren und lange Sitzen musst? Im ersten Schritt überlegst du, welche Belastungen dadurch auf deinen Körper zukommen und welche Folgen diese haben könnten:

Belastung Folgen
langes Sitzen Verspannungen
kein Essen Müdigkeit, Unkonzentriertheit
leichte Anspannung Unwohlsein, Kopfschmerzen
dauerhafte Konzentration Schlappheit, Antriebslosigkeit
evtl. Streit/ Konflikt Anspannung, Nervosität

Im zweiten Schritt planst du deine Maßnahmen, um diesen Belastungen entgegenzuwirken. Du könntest deine Handlungen anpassen, indem du vor dem Meeting stabilisierende Nackenübungen durchführst oder hin und wieder leichte Übungen im Sitzen machst. Daneben kannst du vorher eine Mahlzeit mit vielen Kalorien in Form von Fetten, Protein und langsamen Kohlehydraten essen. Ausreichend Trinken während des Meetings kann Müdigkeit und Kopfschmerzen vorbeugen. Außerdem kann es sinnvoll sein, ein Nahrungsergänzungsmittel aus Pflanzenextrakten mit stark antioxidativer Wirkung wie z.B. Traubenkerne, Acerola, Ingwer oder ähnliches zur Vorbereitung auf oxidativen Stress mitzunehmen.

one:47 und Pretox

Mit dem one:47 Anti-Hangover-Drink haben wir ein typisches Pretox-Mittel geschaffen. Statt erst tätig zu werden, wenn man eine lange Nacht hinter sich hat, wollen wir vorsorgliches Handeln fördern. Du führst deinem Körper vor dem Alkoholkonsum Vitamine und Nährstoffe zu, die er im Laufe des Abends verlieren wird. Dazu versorgst du ihn mit natürlichen Pflanzenextrakten und Mikronährstoffen. Nach dem Pretox – Discofox!

Hier geht es zurück zu unserer Pretox Sammlung.