Blog

one47 | 01.10.2021

Sex Toys – Tabu Thema oder Freude?

Sex Toys: Endlich gesellschaftsfähig oder immer noch ein Tabu-Thema?

 

In Goethes Faust stellt Margarete die sogenannte Gretchenfrage an Heinrich Faust: “Nun sag, wie hast du’s mit der Religion?” Keine Sorge, wir werden jetzt nicht literarisch, nutzen aber die Fragestellung, weil wir wissen wollen: “Nun sag, wie hast du’s mit Sex Toys?” Interessiert es dich, seit wann es Sexspielzeuge gibt und ob der Umgang mit diesen heute endlich ein Stück Normalität ist? Wir sind in die Welt der Sex Toys eingetaucht und haben spannende Details herausgefunden! Willst du wissen, welche? Dann lies weiter! Sex, Sex, Sex.. es dreht sich alles nur um das Eine!

 

Die schönste Nebensache der Welt – mit Sex Toys noch schöner?

 

Man könnte meinen, dass im Jahr 2021 alles möglich ist, zumindest in der westlichen Welt. Erlaubt ist beim Sex alles, was nicht gegen Gesetze verstößt. Trotzdem sind Sex Toys bei vielen noch ein Tabu-Thema. Zwar hat sich schon einiges verändert. Bekannte Lieferanten wie Eis.de schalten Werbespots im TV, hier siehst du beispielsweise einen Riesenunterschied zu früher. Der Kauf von Sex Toys ist wesentlich einfacher. Noch vor wenigen Jahrzehnten sah das nämlich ganz anders aus.

 

Der Einkauf von Sextoys in früheren Zeiten

 

Komm mal mit in die zweite Hälfte des letzten Jahrhunderts! Stell dir vor, du möchtest einen Vibrator kaufen. Der wurde in Versandhauskatalogen verschämt als “Massagestab” angeboten. Es waren übrigens ganz normale Kataloge mit Kleidung, Möbeln und Haushaltsgeräten, erst auf den letzten Seiten oder kurz nach der Präsentation von Damenwäsche kamen die “besonderen” Produkte.

 

Eine mehr oder weniger hübsche Dame lächelte in die Kamera und hielt sich den Vibrator an die Wange. Klar, da massiert er Falten weg oder was? Der Vibrator selbst war sehr schlicht designt, er war aus Kunststoff, weiß, länglich und hatte eine abgerundete Spitze sowie ein Batteriefach. Und was konnte er? Er vibrierte. Teurere Modelle hatten mehrere Stufen. Er kam diskret verpackt per Post nach Hause. Die Auswahl an Sexpielzeugen war nicht allzu groß, der Vibrator war eines der Hauptprodukte.

 

Bei der zweiten Variante musstest du einen Erotikshop aufsuchen, wenn du einen Vibrator kaufen wolltest. Die meisten Käufer schlichen erst nach einem Blick über die Schulter in den Shop – niemand wollte zufällig von Bekannten entdeckt werden. Um eine offene Welt handelte es sich damals jedenfalls nicht, Sex Toys waren eindeutig ein Tabu-Thema. Das schmuddelige Image ist heute glücklicherweise Vergangenheit. Dazu tragen schicke Designs ebenso bei wie die Möglichkeit, im Internet eine riesengroße Auswahl zu finden. Du kannst Sex Toys aller Art ganz problemlos bestellen, zum Beispiel bei Eis.de oder im Rahmen einer Partynacht mit Verkaufsparty.

 

Seit wann gibt es überhaupt Sex Toys und woher kommen sie?

 

Sexspielzeuge sind so alt wie die Menschheit. Vermutlich waren Lovetoys in der Antike sogar eher Normalität und kein Tabu-Thema als es heute der Fall ist. Schon immer gab es Nachbildungen der Geschlechtsorgane, die der Selbstbefriedigungdienten. Lange Zeit wurde das Thema totgeschwiegen, keine Rede von “offene Welt” , aber wer das Liebesspiel in der Beziehung bereichern wollte, fand Mittel und Wege – von der Peitsche bis zu Liebeskugeln. Auch für eine optimale Selbstbefriedigung waren Nachbildungen immer schon beliebt. Nicht nur für Menschen, die als Single lebten, auch Paare in einer Beziehung nutzen Sex Toys. Natürlich lag nichts offen im Schlafzimmer herum, sämtliche Sexspielzeuge wurden sorgfältig versteckt.

 

Single oder Paare in einer Beziehung: Wer verwendet Sex Toys?

 

Eigentlich jeder, der Spaß am Sex hat, mal was Neues ausprobieren möchte, derzeit keinen Partner hat oder als Paar frischen Wind in die Beziehung bringen möchte! Wichtig ist nur, dass du offen und neugierig bist. Wenn du feststellst, Sex Toys sind einfach nicht dein Ding, auch okay. Aber vielleicht bekommst du einen Adventskalender geschenkt, der keine Schokolade enthält, sondern – Überraschung! – Liebeskugeln, einen raffinierten Vibrator, Kondome mit ausgefallenen Designs, eine Peitsche – entsteht da nicht gleich die Vorfreude, wie sich das Liebesspiel mit Sex Toys anfühlt? Um wie vieles spannender und erregender die Selbstbefriedigung wird? Ja, eine offene Welt und mehr Normalität sind möglich, wenn du bereit bist!

 

 

Welche Sex Toys gibt es?

– Den Vibrator kennt vermutlich jede*r. Er ist ideal für Frauen, kann die Klitoris beim Liebesspiel stimulieren und zur Penetration genutzt werden. Auch für Männer ist der Vibrator interessant, mit einer sanften oder starken Vibration bringst du sämtliche erogenen Zonen auf Touren!

– Liebeskugeln gibt es in allen möglichen Variationen. Sie sind in erster Linie für Frauen geeignet, aber Männer haben ebenfalls viel Spaß damit. Besonders dann, wenn es sich um Liebeskugeln mit Fernbedienung handelt!

– Die Peitsche ist ein echter Klassiker, nicht nur für SM-Fans. Damit alle auf ihre Kosten kommen, gibt es die Peitsche in vielen verschiedenen Designs. Für ein Rollenspiel ist eine Peitsche bestens geeignet, und wer sich stärker für SM interessiert, findet ebenfalls die passende Peitsche.

– Vagina-Nachbildungen gehören zu den Lieblingsspielzeugen von Männern, die mehr Abwechslung bei der Selbstbefriedigungsuchen.

– Und noch viele weitere Sex Toys können das Liebesspiel sowie die Selbstbefriedigung bereichern: Die Auswahl reicht von Plugs bis zu Nippelklemmen, von Handschellen bis zum Cockring. Sieh dich einfach mal bei Eis.de um und entdecke tolle Lovetoys für Männer und Frauen oder bestelle deinen Adventskalender, der sich übrigens auch super als Geschenk für einen Single eignet!

Damit Sex Toys nicht länger ein Tabu-Thema sind, trägt das moderne Design wesentlich dazu bei. Oft sind Sexspielzeuge auf den ersten Blick gar nicht mehr als solche zu erkennen.

 

 

Wie reagiert die Gesellschaft, gibt es heute eine offene Welt und mehr Normalität?

 

 

Schwierig zu beantworten – es kommt immer darauf an, wie man “Gesellschaft” definiert. Junge Menschen haben wenig Probleme damit, dass wir eine offene Welt haben und Liebeskugeln oder andere Sex Toys kein Tabu-Thema mehr sind. Auch wenn manche Themen wie Selbstbefriedigung nicht unbedingt offen angesprochen werden, ist beim Kauf und der Verwendung von Sex Toys mehr Normalität zu sehen. Ob bei einer Partynacht, in einer Beziehung oder auch als Single, die offene Welt ist in greifbarer Nähe.

 

 

Wo bekommst du Sextoys?

 

 

Am einfachsten bestellst du im Internet. Eis.de hat eine riesengroße Auswahl. Die Qualität bei Eis.de ist super, die Lieferung kommt selbstverständlich neutral verpackt zu dir. Wenn du das Angebot von Eis.de testen willst, kannst du einen randvoll gefüllten Adventskalender bestellen. Der Adventskalender mit Liebeskugeln und Peitsche eignet sich als Geschenk für deine Partnerin oder deinen Partner, so wird die Adventszeit spannend und erotisch. Jeden Tag wartet in eurer Beziehung eine neue Überraschung aus dem Adventskalender von Eis.de auf euch! Auch als Single hast du mit dem Adventskalender jede Menge Spaß!

 

 

Diskret bestellen oder die Partynacht zum Einkaufsevent machen

 

 

Wenn du Sex Toys bestellst, ob als Single oder in einer Beziehung, bleibt die diskrete Lieferung dein privates Geheimnis. Liebeskugeln und andere Lovetoys für das Liebesspiel müssen aber nicht versteckt werden, sondern eignen sich auch für eine tolle Partynacht. Wie wäre es denn, die nächste Partynacht mal als Verkaufs-Partynacht zu organisieren? Was mit Plastikdosen und Duftkerzen jahrelang ein Verkaufsschlager war, kann bei Sex Toys nicht verkehrt sein. Jede Menge Spaß ist mit Sicherheit dabei, wenn du Sex Toys aus der Nähe begutachten und anfassen kannst.

Mach den Weg zu mehr Normalität frei, entdecke Sex Toys bei einer Partynacht oder gönne dir einen sexy Adventskalendervon Eis.de! Das belebt das Liebesspiel, bereichert die Selbstbefriedung und macht einfach Spaß!

    Versand berechnen
    Rabattcode anwenden

      Versand berechnen
      Rabattcode anwenden